Samstag, 3. August 2013

Kalt gegen warm: Gazpacho!

Wir haben wochenlang nach dem Sommer gerufen und jetzt ist er da. Ich bin mir sehr sicher...habe ich mir doch eben drei Brandblasen an meinen Füssen zugezogen. Und das nur, weil ich mal schnell barfuß auf den Balkon gesprungen bin. Echt wahr! 

Kalte Suppen eigen sich bei diesem Wetter ganz hervorragend. Da haben wir beispielsweise Steph`s Gurkensuppe mit gebeiztem Wacholder-Saibling oder die kalten Süppchen von Anikó. Ich selbst steure mein Gazpacho-Rezept bei. Die Süppchen sind schnell gemacht und man kann sie gut einige Tage im Kühlschrank aufheben. Ich persönlich fülle sie dafür einfach in eine saubere Wasserflasche. Bei Bedarf kann man ab uns zu ein Schlückchen davon nehmen.


Für ca. 1 Liter Suppe benötigst Du:

500g aromatische Tomaten
1 Salatgurke (ca. 250g)
1 grüne Paprika (ca. 200g)
3 kleine Knobizehen
2 EL Olivenöl
100g Weißbrot (ich nehme Toastbrot)
einen ordentlichen Schuss Sherry (dry)
einen etwas kleineren Schuss Apfelessig
Salz + Pfeffer aus der Mühle


Weißbrot entrinden, in Würfel schneiden und in ca. 50ml Wasser einweichen.
Tomaten waschen und in Stücke schneiden, Strunk entsorgen. Die Haut bleibt bei mir dran!
Paprika waschen, entkernen und in Stücke schneiden.
Gurke waschen und in Stücke schneiden. Schale bleibt bei mir auch hier dran!
Knobi schälen und halbieren.
Alle Zutaten (inkl. Öl, Sherry und Essig) fein pürieren (Standmixer, Küchenmaschine...)
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wer mag, kann die Brotrinde auch in Würfel schneiden und diese in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten und auf die Suppe geben. Als Obenauf-Zugabe eignen sich außerdem: Paprika- und/oder Gurkenwürfel, Frühlingszwiebeln oder Würfel von spanischem Schinken.


Warm-kalte Grüße: Alex + 3 Brandblasen!

Kommentare:

  1. Ach, Tomatenschälen wird überbewertet, erst Recht wenn alles püriert wird :-) Aber ich glaube, Gazpacho ist dieses Jahr nochmal fällig! Die ist einfach zu gut!
    Und Grüße an die drei Brandbläschen zurück ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh nein, du Arme! Da puste ich mal heftig und singe heile, heile Gänschen :) Gazpacho ist sooo herrlich! Könnt ich grad täglich...

    AntwortenLöschen
  3. yum yum yum... ich glaube ich weiß schon, was es morgen zum mittagessen gibt.. :D

    AntwortenLöschen
  4. Blumen Jan & Claudia8. September 2013 um 00:04

    Zum Thema Gazpacho: unbedingt den deutschen Film "Soulkitchen" kucken !!!!

    AntwortenLöschen