Sonntag, 16. Juli 2017

Avocado mit einer größenwahnsinnigen Vinaigrette

Das Nordend ist eines meiner Frankfurter Lieblingsviertel. Hier gibt es hübsche alte Häuser, ein bunt gemischtes Publikum, viele tolle kleine Läden und vor allem: Eine ganze Menge toller Restaurants! Legendär und von der Qualität immer wieder überzeugend ist das Café Größenwahn in der Lenaustraße. Hier gibt es zum Beispiel (fast immer) eine ganze Artischocke zum Selber-Rupfen. Das findet man in unserer Gegend eher selten (hier geht es zu meinem Rezept, falls Du Interesse hast). Ein anderer Klassiker ist die aufgeschnittene Avocado mit Chili-Koriander-Vinaigrette. Ich liebe die Kombination aus samtiger Avocado und der frisch-scharfen Vinaigrette. Glücklicherweise haben die Macher vom Größenwahn irgendwann ein Kochbuch herausgebracht, das ich mir -trotz selbstauferlegtem Kochbuchkaufverbot- zugelegt habe. Und hier kommt das mehrfach verprobte Rezept für 2 Personen als Vorspeise:
  • eine schön gereifte Avocado der Sorte HASS
  • 1 große rote Chilischote mittelscharf
  • 1 EL dunkle Sojasauce
  • 1 EL Weißweinessig
  • Saft und Zeste einer Limette
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 EL Sonnenblumen- oder Rabsöl
  • 1 TL Zucker
  • 1 Knobizehen, verdrückt
  • Koriandergrün nach Geschmack 
     

  • Chilischote halbieren, von den Kernen befreien und klein würfeln.
  • Limettenschale abreiben, Limette auspressen.
  • Knobizehe pellen und würfeln.
  • Eine ordenliche Portion Koriander (nach Geschmack) kleinhacken.
  • Essig, Limettensaft, Sojasauce, Zucker, Öle und Knobi in ein hohes Gefäß geben und mit einem Zauberstab gut durchmixen. Chili und Koriander zugeben und noch einmal mixen.
  • Vinaigrette probieren und ggf. mit der ein oder anderen Zutat nachwürzen.
  • Avocados halbieren, Kern entfernen und die Avocadohälften mit Hilfe eines Löffels vorsichtig aus der Schale heben.
  • Avocadohälften fächerförmig aufschneiden und auf einem Teller anrichten.
  • Vinaigrette darübergeben. Fertig!