Sonntag, 24. Oktober 2010

Rupf, rupf.... Artischocke mit Estragon-Dip!

Was gibt es Schöneres, als mit Freunden gemütlich am Tisch zu sitzen, zu plaudern und dabei Artischocken zu rupfen. Rupf, rupf...Blätter eintunken und aussaugen. Lecker!

Pro Person: 
1 Artischocke, 1 EL Zitronensaft
Für den Dip: Pro Person 2-3 EL Creme Fraiche, etwas süße Sahne, Salz, Pfeffer, Estragon (frisch oder getrocknet), einen wirklich großen Topf mit Wasser (bitte vorher ausprobieren, ob alle Artischocken reinpassen und mit Wasser bedeckt sind).

Den Topf mit Wasser auf den Herd stellen, Zitronensaft zugeben und alles zum Kochen bringen. Die Artischocke unter laufendem Wasser abwaschen. Mit einem kleinen scharfen Messer die Blattspitzen abschneiden (wirklich nur die oberen Spitzen, vom Blatt muss noch etwas übrig bleiben).

Mit einem großen scharfen Messer den Artischockenstiel abschneiden. Artischocke ins kochende Wasser geben und 45 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Inzwischen aus der Creme Fraiche, der Sahne und den Gewürzen einen Dip zusammenrühren. Er sollte schon kräftig nach Estragon schmecken.
Die Artischocke auf einem Teller anrichten und jedem Mitesser (igitt!) eine kleine Schale Dip bereitstellen. In die Tischmitte einen großen Abfall-Teller stellen - es kommt Einiges an Blattabfall zusammen. Man rupft jetzt nacheinander die Artischockenblätter ab, tunkt diese in den Dip und lutscht und zieht mit den Zähnen das Fruchtfleisch aus den Blättern. Die Blätter werden immer dünner und es kommt dann kaum noch "Fleisch".  Diese zusammen mit dem "Heu", das im Inneren der Artischocke zum Vorschein kommt, einfernen. Es bleibt lediglich der Artischockenboden übrig, den man genussvoll mit dem restlichen Dip geniessen sollte. Alles klar? Dann los!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen