Dienstag, 24. Juli 2012

Pesto alla genovese (Basilikumpesto)

Zeit für (m)einen Klassiker. Ohne viele Worte drumherum. Andiamo:

150 g frische Basilikumblätter (2 Bund)
120 g Parmesan (frisch gerieben)
40 g Pinienkerne (goldbraun in einer Pfanne ohne Fett geröstet)
3 Knoblauchzehen
120 ml bestes Olivenöl
Salz


Basilikum mit den Knoblauchzehen, den Pinienkernen und dem Öl im Mixer kleinhacken.
Den geriebenen Parmesan unterheben.
Mit Salz abschmecken.
Wer mag, kann eine extra Portion ganze Pinienkerne (geröstet) unterrühren.
Pesto in ein sterilisiertes (Ofen, 120 Grad, 10 Minuten) Glas füllen.


Das Pesto schmeckt zu Pasta, geröstetem Brot, Fisch, Fleisch, alten Stühlen und gerösteten Ameisen...


Und wie machst Du Dein Pesto alla genovese?

Kommentare:

  1. Pesto zu fotografieren ist ja immer etwas Spannendes, aber ich finde, das ist dir gut gelungen. Ich mach leider nie selbst Pesto - bin davon nicht so begeistert - und deshalb kann ich dir auch nicht sagen, wie ich es mache :(

    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt doch sooo viele Arten von Pesto und Du hast noch kein Passendes gefunden? Schade. Aber man kann sicher auch ohne gut leben ;-)
      Viele Grüße aus dem Zug!

      Löschen
    2. Das rote Pesto mag ich, das grüne nicht so, hab ich grad überlegt. :)

      Löschen
  2. Das finde ich auch: tolle Bilder . Und ich mag das kleine Tupfen-Kännchen. Pesto habe ich noch nie gemacht, aber gerade beschlossen, dass sich das ändern muss.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kerstin, da freue ich mich (Bilder). Das Kännchen hat mir meine Mama mal aus dem Urlaub mitgebracht. Ich mag es auch besonders gerne. Pesto ist doch fast kohleydratfrei, oder? Herzliche Grüße in den Süden, Alex!

      Löschen
  3. Schöne Fotos, liebe Alex! Ich mache, seit der bEdW das in einem Schuhbeck-Kochkurs gelernt hat, immer einige Blätter Spinat mit ins Pesto. Da denkt man erst: "Ieh, Spinat!" aber ist überrascht, wie die wenigen (!) Blätter das Aroma heben, ohne zu stark hervor zu stechen. Auch etwas Petersilie kann dem Basilikum mehr Pfiff geben. Ansonsten mache ich es wie Du. Ganz einfach. Und Basta!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia, ich esse Spinat wahnsinnig gerne und werde Deinen Tip bei der nächsten Ladung Pesto beherzigen. Sehen wir uns auf dem Weinfest? Liebe Grüße
      Alex

      Löschen
  4. Ganz wunderbare Fotos sind das!
    Mein Pesto mache ich auch immer selbst, allerdings mit einer Mischung aus Parmigiano Reggiano und Pecorino Romano - und mit weniger Knoblauch (den mögen die Italiener nämlich nicht so :-)) Ich habe in Prá bei Genua einem Basilikumzücher über die Schulter geguckt.
    Pesto liebe ich auch ganz einfach auf Brot oder Cracker gestrichen - wunderbar!
    Liebe Grüße
    Ariane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ariane, vielen Dank...die Fotos sind noch immer reine Glückssache. Bei kalten Gerichten kann man sich natürlich mehr Zeit lassen. Das macht es einfacher. Basilikumzücher? Das interessiert mich. Was hast Du dort gemacht? Viele Grüße Alex

      Löschen
    2. Hallo Alex,
      stimmt, bei kalten Gerichten ist das Fotografieren sehr viel einfacher; auf jeden Fall hast Du das Pesto ganz wundervoll in Szene gesetzt! Dein schönes getupftes Kännchen erinnert mich sehr an ein ähnliches Kännchen, das ich von meiner Mutter habe.
      Ich war damals in Genua, um für einen Artikel über Pesto zu recherchieren. Leider ist er nicht frei zugänglich (http://www.seiten.faz-archiv.de/faz/20010718/fd320010718989693.html), aber in meinem Blog steht auch etwas dazu.
      LG Ariane

      Löschen
    3. Liebe Ariane, ich bin ja so aufgeregt...ich habe gerad ein Deinem Blog gestöbert und habe Dir eine lange Botschaft hinterlassen. Wie schön, dass Du mich und ich jetzt Dich gefunden habe. Grüße nach Roma. Alex

      Löschen
    4. Hallo Alex, gerade habe ich mich sehr über Deinen lieben Kommentar bei mir gefreut und Dir bei mir auch geantwortet! :-)))) Ja, wirklich schön, dass wir uns gefunden haben!
      Ganz liebe Grüße Ariane

      Löschen
  5. Nudeln mit selbstgemachten Pesto,
    Ich könnte mich reinlegen!!

    Werd gleich beim einkaufen Basilikum und Co in den Einkaufswagen legen und wieder Pesto machen

    Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ne Badewanne Pesto...ulkige Vorstellung :-)
      Grüüüßßeee Alex

      Löschen