Donnerstag, 26. Juli 2012

Tapenade (Olivenpaste)

Tapenade aus schwarzen Oliven ist vielseitig verwendbar. Sie schmeckt auf geröstetem Baguette, gebackenem Ziegenkäse oder als Topping auf Caprese-Salat.

Einfach machen, in ein sterilisiertes (120 Grad Celsius, 10 Minuten) Schraubglas füllen und mit Olivenöl bedecken. Verträgt sich im Kühlschrank prima mit einem Glas Basilikumpesto.


200 g schwarze Oliven ohne Stein
30 g Basilikum
2 EL Kapern
4 Sardellenfilets aus dem Gläschen (gut gewässert)
2 frische Knoblauchzehen
100 ml bestes Olivenöl
Salz


Alle Zutaten (ohne Salz) im Mixer zerkleinern, bis eine grobkörnige Masse entstanden ist.
Mit Salz abschmecken.


Alles klar?

Kommentare:

  1. LECKER. Das Foto mit den zwei kleinen Schnittchen ist richtig gut! Da hätte ich jetzt gerne eins zum Naschen (ich nehme auch das hintere in der Unschärfe, ok?) ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Mit einem Glas Wein und Sonnenschein unschlagbar.

    AntwortenLöschen
  3. Kann mich der Wilden Henne nur anschliessen, man bekommt sofort mediterane Gefühle. Im Hintergrund höre ich schon das türkisblaue Meer rauschen, die Blätter der Olivenbäume flirren silbrig im Wind (nur ein kleiner Hauch), die Landschaft leicht unscharf (ob der flimmernden Hitze), aus der Strandtaverne hört man leise Bousouki-Musik und selbst der harzige Retsina, sonst widerstrebend den Kehlkopf passierend, flutscht wie Öl hinunter, auf dem Grill brutzeln Souvlakispieße, die man sich anschließend mit kühlem Tzaziki und herrlich reifen Tomaten zur Brust nimmt. Καλή όρεξη!(Guten Appetit!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  4. @Mel: Du kannst auch das Scharfe haben. Wen, wenn nicht Du ;-)
    @Hennchen und la Papa: Ich kann nur sagen: JA!
    Im Olivenfieber!
    Alex

    AntwortenLöschen
  5. Super Rezept :) Auch bei den Bildern bekommt man schon Heißhunger auf die Olivenpaste :)

    AntwortenLöschen