Montag, 30. Juli 2012

Eine Romanze aus Ziegenkäse, Agavendicksaft, Rosmarin und Pinienkernen

Dank Julia steht in unserem Kühlschrank ein noch fast volles Glas Ziegenkäse in Olivenöl. Der, so wie er ist, ausgezeichnet zu frischem Baguette und einem Glas Rotwein schmeckt. Diese Tage gelüstete es mir aber nach geschmolzenem Ziegenkäse mit einem Hauch "süß".


Daher packte ich kurzerhand zwei Scheiben des Käses in ein Auflaufförmchen, quetschte eine Runde Agavendicksaft (Alnatura) darüber und garnierte alles mit einigen frischen Rosmarinnadeln. All das kam bei 200 Grad Oberhitzegrill in den Ofen. Und zwar so lange, bis die Käsescheiben geschmolzen und die Rosmarinnadeln knusprig waren. In der Zwischenzeit werden einige Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett angeröstet. 


Danach den Ziegenkäse auf 2-3 Baguettescheiben verteilen und mit den Pinienkernen anrichten.

Magst Du knusprige Rosmarinnadeln auch so wie ich?

Kommentare:

  1. Aaaah, DAS kann man also auch mit dem Ziegenkäse machen. Hurrah! Freut mich, dass Dir das Rezept gefällt.

    AntwortenLöschen
  2. Bin schon hier - hat da jemand «Essen!» gerufen? ;-)

    AntwortenLöschen


  3. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen